Premium pages left without account:

Auction Pricedatabase

Auction: Nr. 132
was auctioned on: 2 May 2013
Upcoming auctions Auction Pricedatabase

107 Missale Pataviense.

Archive
Estimate: €28,000
ca. US$36,349
Price realised:  €20,000
ca. US$25,964
Lot number 107, Views: 40

107 Missale Pataviense. Augsb., Erhard Ratdolt, 5.I.1505. Fol. 13 unn. Bll. (ohne das 1. w.), 224 num. Bll. (davon Kanon 6 Bll. auf Pergament) , 42 (st. 45) unn. Bll. (die fehlenden 3 Bll. in zweifarb. Faksimile auf altem Papier), mit 2 blgr. kolor. Holzschn. u. 1 kolor. Holzschn.-Init. v. Hans Burgkmair, 1 Sonnenholzschn. zum Sonntagsbuchstaben, schwarz/rot gedruckter Druckermarke Ratdolt's auf dem le. Bl., sowie vielen zweifarbig gedruckten Holzschnitt-Initialen. Holzdeckelbd. d. Zt. mit reicher Blindpr., Vorderd. ob. mit Aufdruck "Missale", 9 (st.10) teiligem zisel. u. durchbrochenem Messingbeschläge mit Buckeln, Mittelstücke mit Aufdruck "O Maria hilf Maria in den Himel", 2 Schl. (Rücken erneuert). Schätzpreis: (28.000,- €) / (36.400,- $) Weale/Boh. 771 (3 Exple., das Münchener ohne Kanon); Schottenloher, Liturg. Druckw. Ratdolts, Taf. 51-56; Proctor 10644; Schreiber, Christus am Kreuz Taf. 5; Burkhard, Burgkmair Nr. 76, 79, 81. - Der äußerst seltene, prachtvolle Druck vom 5. Jan. 1505 (Variante 6. Jan.), rot u. schwarz auf kräftigem Papier gedruckt. Am Anfang das Schutzheiligenbild mit dem neuen Wappen des Bischofs Wiguleus Fröschl (Burkh. 76 u. Taf. I). Der Kanon auf Pergament mit dem Kreuzigungsbild Burgkmairs (B. 79 u. Taf. IV) in leuchtendem, transparentem Kolorit der Zeit. Der Kat. der Burgkmair-Ausst. 1973 schreibt zu der Zuschreibung: "Heute gilt es als gesichertes Werk Burgkmairs u. wurde wiederholt als sein schönstes Kanonbild bezeichnet... Die Figur der Maria bezeichnet Dornhöffer als das Bedeutendste, was Burgkmair bis dahin geglückt ist". Es folgt die große, rot u. schwarz gedruckte Initiale "T" (B. 81 u. Abb. Taf. III), mit welcher die Kanongebete anfangen. Auf dem le. Bl. die prächtige Druckermarke Ratdolts. - Ohne das w. Anfangsbl. Die vorhandenen Exple. weichen in der Zusammenstellung leicht ab; so ist in einem uns bekannten Expl. dieser Ausgabe ein anderer Kanon eingebunden. In vorliegendem Expl. ist nicht enthalten eine mit "F" bezeichnete Lage mit 10 Bll. (das 1. w.), überschrieben "Subsequentia misse officia in vetustis et antea impressis missalibus...". In der letzten Lage fehlen 3 Bll. (E 4-6 ), welche auf altem Papier, schwarz/rot originalgetreu faksimiliert vorliegen. Außerordentlich breitrandig (363:230 mm). Von ganz einzelnen kl. Rissen oder Fleckchen abgesehen sehr sauber. Schöner Originaleinband, etwas wurmstichig, kleine Lederdefekte, erneuerter Rücken. Auf dem Hinterdeckel fehlt von dem prächtigen Beschläge ein Eckstück. Nachverkaufs-Preis: [20.000,- €] / [26.000,- $] Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1983 SOTH 2705/495 16.500,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldrbez., 10teil. Beschl. u. 2 Schl. - Für £ 4,200 an Quaritch. 1987 H&K 55/244 62.000,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. braunem Kalbsldrbez. - Kollation: 291 Bll. (ohne die 3 w.) davon 6 auf Pgt., mit 2 blgr. kolor. Holzschn. u. 1 zweifarb. gedruckten gr. Holzschn.-Init. v. Hans Burgkmair. Prachtvolles, frisches Expl. mit vollem Rand, anfangs minimal wurmst. Der schöne Einbd. mit sehr fein gearbeiteten Rollen; auf dem Vorderd. gepr. Tit. sowie die Stemp. farbl. hervorgehoben. Sehr schön und komplett. 1995 H&H 82/223 28.000,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit reicher Blindpr., Vorderd. ob. mit Aufdruck "Missale", 9 (st.10) teiligem zisel. u. durchbrochenem Messingbeschläge mit Buckeln, Mittelstücke mit Aufdruck "O Maria hilf Maria in den Himel", 2 Schl. (Rücken erneuert). - Ohne das w. Anfangsbl. Die vorhandenen Exple. weichen in der Zusammenstellung leicht ab; so ist in einem uns bekannten Expl. dieser Ausgabe ein anderer Kanon eingebunden. In vorliegendem Expl. ist nicht enthalten eine mit "F" bezeichnete Lage mit 10 Bll. (das 1. w.), überschrieben "Subsequentia misse officia in vetustis et antea impressis missalibus...". In der letzten Lage fehlen 3 Bll. (E 4-6 ), welche auf altem Papier, schwarz/rot originalgetreu faksimiliert vorliegen. Außerordentlich breitrandig (363:230 mm). Von ganz e
107 Missale Pataviense. Augsb., Erhard Ratdolt, 5.I.1505. Fol. 13 unn. Bll. (ohne das 1. w.), 224 num. Bll. (davon Kanon 6 Bll. auf Pergament) , 42 (st. 45) unn. Bll. (die fehlenden 3 Bll. in zweifarb. Faksimile auf altem Papier), mit 2 blgr. kolor. Holzschn. u. 1 kolor. Holzschn.-Init. v. Hans Burgkmair, 1 Sonnenholzschn. zum Sonntagsbuchstaben, schwarz/rot gedruckter Druckermarke Ratdolt's auf dem le. Bl., sowie vielen zweifarbig gedruckten Holzschnitt-Initialen. Holzdeckelbd. d. Zt. mit reicher Blindpr., Vorderd. ob. mit Aufdruck "Missale", 9 (st.10) teiligem zisel. u. durchbrochenem Messingbeschläge mit Buckeln, Mittelstücke mit Aufdruck "O Maria hilf Maria in den Himel", 2 Schl. (Rücken erneuert). Schätzpreis: (28.000,- €) / (36.400,- $) Weale/Boh. 771 (3 Exple., das Münchener ohne Kanon); Schottenloher, Liturg. Druckw. Ratdolts, Taf. 51-56; Proctor 10644; Schreiber, Christus am Kreuz Taf. 5; Burkhard, Burgkmair Nr. 76, 79, 81. - Der äußerst seltene, prachtvolle Druck vom 5. Jan. 1505 (Variante 6. Jan.), rot u. schwarz auf kräftigem Papier gedruckt. Am Anfang das Schutzheiligenbild mit dem neuen Wappen des Bischofs Wiguleus Fröschl (Burkh. 76 u. Taf. I). Der Kanon auf Pergament mit dem Kreuzigungsbild Burgkmairs (B. 79 u. Taf. IV) in leuchtendem, transparentem Kolorit der Zeit. Der Kat. der Burgkmair-Ausst. 1973 schreibt zu der Zuschreibung: "Heute gilt es als gesichertes Werk Burgkmairs u. wurde wiederholt als sein schönstes Kanonbild bezeichnet... Die Figur der Maria bezeichnet Dornhöffer als das Bedeutendste, was Burgkmair bis dahin geglückt ist". Es folgt die große, rot u. schwarz gedruckte Initiale "T" (B. 81 u. Abb. Taf. III), mit welcher die Kanongebete anfangen. Auf dem le. Bl. die prächtige Druckermarke Ratdolts. - Ohne das w. Anfangsbl. Die vorhandenen Exple. weichen in der Zusammenstellung leicht ab; so ist in einem uns bekannten Expl. dieser Ausgabe ein anderer Kanon eingebunden. In vorliegendem Expl. ist nicht enthalten eine mit "F" bezeichnete Lage mit 10 Bll. (das 1. w.), überschrieben "Subsequentia misse officia in vetustis et antea impressis missalibus...". In der letzten Lage fehlen 3 Bll. (E 4-6 ), welche auf altem Papier, schwarz/rot originalgetreu faksimiliert vorliegen. Außerordentlich breitrandig (363:230 mm). Von ganz einzelnen kl. Rissen oder Fleckchen abgesehen sehr sauber. Schöner Originaleinband, etwas wurmstichig, kleine Lederdefekte, erneuerter Rücken. Auf dem Hinterdeckel fehlt von dem prächtigen Beschläge ein Eckstück. Nachverkaufs-Preis: [20.000,- €] / [26.000,- $] Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1983 SOTH 2705/495 16.500,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldrbez., 10teil. Beschl. u. 2 Schl. - Für £ 4,200 an Quaritch. 1987 H&K 55/244 62.000,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. braunem Kalbsldrbez. - Kollation: 291 Bll. (ohne die 3 w.) davon 6 auf Pgt., mit 2 blgr. kolor. Holzschn. u. 1 zweifarb. gedruckten gr. Holzschn.-Init. v. Hans Burgkmair. Prachtvolles, frisches Expl. mit vollem Rand, anfangs minimal wurmst. Der schöne Einbd. mit sehr fein gearbeiteten Rollen; auf dem Vorderd. gepr. Tit. sowie die Stemp. farbl. hervorgehoben. Sehr schön und komplett. 1995 H&H 82/223 28.000,- Holzdeckelbd. d. Zt. mit reicher Blindpr., Vorderd. ob. mit Aufdruck "Missale", 9 (st.10) teiligem zisel. u. durchbrochenem Messingbeschläge mit Buckeln, Mittelstücke mit Aufdruck "O Maria hilf Maria in den Himel", 2 Schl. (Rücken erneuert). - Ohne das w. Anfangsbl. Die vorhandenen Exple. weichen in der Zusammenstellung leicht ab; so ist in einem uns bekannten Expl. dieser Ausgabe ein anderer Kanon eingebunden. In vorliegendem Expl. ist nicht enthalten eine mit "F" bezeichnete Lage mit 10 Bll. (das 1. w.), überschrieben "Subsequentia misse officia in vetustis et antea impressis missalibus...". In der letzten Lage fehlen 3 Bll. (E 4-6 ), welche auf altem Papier, schwarz/rot originalgetreu faksimiliert vorliegen. Außerordentlich breitrandig (363:230 mm). Von ganz e

Informations about the auction
Auction house: Hartung & Hartung KG
Title: Nr. 132
Date of the auction: 2 May 2013 - 3 May 2013
Address: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Germany
[email protected] · +49 (0)89 284034