Premium pages left without account:

Auction Pricedatabase

Auction: Nr. 125
was auctioned on: 8 November 2010
Upcoming auctions Auction Pricedatabase

618 Bellarmino, Roberto.

Archive
Estimate: €400
ca. US$546
Price realised:  €1,000
ca. US$1,366
Lot number 618, Views: 26

618 Bellarmino, Roberto. (Disputationes de controversiis christianae fidei). Secvndi tomi qvarta controversia generalis, de sacramento poenitentiale. Qvatvor libris comprehensa. - Secvndi tomi qvinta controversia generalis, de extrema vnctione, ordine, et matrimonio. Singvlis libris explicata. 2 Tle. in 1 Bd. (Ingolst., Adam Sartorius, um 1598). 8°. 1 Bl., 405 SS.; 1 Bl., 285 SS. Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldrbez. u. 2 Schl. Schätzpreis: *R (400,- €) / (560,- $) VD 16, B 1609; nicht bei Stalla. - Sauber. Tit. oben im w. Rand beschn. u. mit Besitzverm. v. 1800. Seltener Einband des badischen Meisters HMV . Auf dem Vorderdeckel seine schöne Platte mit dem Gekreuzigten über der Bundeslade, darunter Tod und Höllenschlund, flankiert von den personifizierten Tugenden Glaube (mit Kreuz) und Stärke (mit Säule), in den Ecken die Evangelistensymbole. Die Platte desselben Meisters auf dem Hinterdeckel zeigt die Samariterin am Brunnen, umgeben von reichem Bandwerkgeflecht auf azuriertem Grund. - Das badische Wappen und ein Marienstempel als Supralibros des Klosters Zwiefalten auf seinem Stempelmaterial belegen die lokale Zuschreibung des Meisters HVM. Die von Haebler (I, 458ff.) genannten Einbände befinden sich alle in Stuttgart. Das prächtig ausgeführte Bandwerk auf dem Rücken erinnert an ähnlich verzierte Einbände aus Tübingen und Lauingen. Das Motiv des Kreuzes über der Bundeslade war ein beliebtes Bild auf deutschen Renaissance-Einbänden; eine sehr ähnliche Darstellung schuf der Wittenberger Meister Georg Kirsten. - Von ausgezeichneter Erhaltung. Zuschlag: 1.000,- € / 1.400,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand
618 Bellarmino, Roberto. (Disputationes de controversiis christianae fidei). Secvndi tomi qvarta controversia generalis, de sacramento poenitentiale. Qvatvor libris comprehensa. - Secvndi tomi qvinta controversia generalis, de extrema vnctione, ordine, et matrimonio. Singvlis libris explicata. 2 Tle. in 1 Bd. (Ingolst., Adam Sartorius, um 1598). 8°. 1 Bl., 405 SS.; 1 Bl., 285 SS. Holzdeckelbd. d. Zt. mit blindgepr. Schweinsldrbez. u. 2 Schl. Schätzpreis: *R (400,- €) / (560,- $) VD 16, B 1609; nicht bei Stalla. - Sauber. Tit. oben im w. Rand beschn. u. mit Besitzverm. v. 1800. Seltener Einband des badischen Meisters HMV . Auf dem Vorderdeckel seine schöne Platte mit dem Gekreuzigten über der Bundeslade, darunter Tod und Höllenschlund, flankiert von den personifizierten Tugenden Glaube (mit Kreuz) und Stärke (mit Säule), in den Ecken die Evangelistensymbole. Die Platte desselben Meisters auf dem Hinterdeckel zeigt die Samariterin am Brunnen, umgeben von reichem Bandwerkgeflecht auf azuriertem Grund. - Das badische Wappen und ein Marienstempel als Supralibros des Klosters Zwiefalten auf seinem Stempelmaterial belegen die lokale Zuschreibung des Meisters HVM. Die von Haebler (I, 458ff.) genannten Einbände befinden sich alle in Stuttgart. Das prächtig ausgeführte Bandwerk auf dem Rücken erinnert an ähnlich verzierte Einbände aus Tübingen und Lauingen. Das Motiv des Kreuzes über der Bundeslade war ein beliebtes Bild auf deutschen Renaissance-Einbänden; eine sehr ähnliche Darstellung schuf der Wittenberger Meister Georg Kirsten. - Von ausgezeichneter Erhaltung. Zuschlag: 1.000,- € / 1.400,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand

Informations about the auction
Auction house: Hartung & Hartung KG
Title: Nr. 125
Date of the auction: 8 Nov 2010 - 10 Nov 2010
Address: Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Germany
[email protected] · +49 (0)89 284034