Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 1008

Augsburger Deckelhumpen

Kunstgewerbe
20 May 2022
Estimate
€15,000 - €18,000
ca. US$15,882 - US$19,059
Price realised:
n. a.
Auction archive: Lot number 1008

Augsburger Deckelhumpen

Kunstgewerbe
20 May 2022
Estimate
€15,000 - €18,000
ca. US$15,882 - US$19,059
Price realised:
n. a.
Beschreibung:

Augsburger Deckelhumpen Silber; teilweise vergoldet. Auf einem Fußwulst mit umlaufendem Akanthusfries der zylindrische Korpus mit Scharnierdeckel, geteilter Daumenrast und Volutenhenkel. Das Mantelrelief mit einem getriebenen Reigen kindlicher Nereiden im flachen Wasser, beim Spiel mit einem Löwen. Der aufgewölbte Deckel mit entsprechendem Dekor und großem Kugelknauf. Marken: BZ Augsburg für 1673 - 1677, MZ Israel Thelott (um 1654 - 1696, Seling Nr. 0750, 1593q), Tremolierstich. H 17,2 cm, Gewicht 768 g. Augsburg, Israel Thelott, 1673 - 1677.LiteraturhinweiseDas Mantelrelief wurde wohl von Johann Andreas Thelott als Geselle in der Werkstatt seines Vaters Israel ausgeführt. Vgl. hierzu einen Deckelpokal im Kunsthistorischen Museum Wien, abgebildet bei Seling 1980, Nr. 620, sowie ebd. Abb. 615, 619. Zu Johann Andreas Thelott vgl. Kat. Silber und Gold II, Augsburger Goldschmiedekunst für die Höfe Europas, München 1994, S. 379 ff.

Auction archive: Lot number 1008
Auction:
Datum:
20 May 2022
Auction house:
Kunsthaus Lempertz KG
Neumarkt 3
50667 Köln
Germany
[email protected]
+49 (0)221 9257290
+49 (0)221 9257296
Beschreibung:

Augsburger Deckelhumpen Silber; teilweise vergoldet. Auf einem Fußwulst mit umlaufendem Akanthusfries der zylindrische Korpus mit Scharnierdeckel, geteilter Daumenrast und Volutenhenkel. Das Mantelrelief mit einem getriebenen Reigen kindlicher Nereiden im flachen Wasser, beim Spiel mit einem Löwen. Der aufgewölbte Deckel mit entsprechendem Dekor und großem Kugelknauf. Marken: BZ Augsburg für 1673 - 1677, MZ Israel Thelott (um 1654 - 1696, Seling Nr. 0750, 1593q), Tremolierstich. H 17,2 cm, Gewicht 768 g. Augsburg, Israel Thelott, 1673 - 1677.LiteraturhinweiseDas Mantelrelief wurde wohl von Johann Andreas Thelott als Geselle in der Werkstatt seines Vaters Israel ausgeführt. Vgl. hierzu einen Deckelpokal im Kunsthistorischen Museum Wien, abgebildet bei Seling 1980, Nr. 620, sowie ebd. Abb. 615, 619. Zu Johann Andreas Thelott vgl. Kat. Silber und Gold II, Augsburger Goldschmiedekunst für die Höfe Europas, München 1994, S. 379 ff.

Auction archive: Lot number 1008
Auction:
Datum:
20 May 2022
Auction house:
Kunsthaus Lempertz KG
Neumarkt 3
50667 Köln
Germany
[email protected]
+49 (0)221 9257290
+49 (0)221 9257296
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert