Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 6739

Coignet, Jules Louis Philippe Ein Wasserfall in einer alpinen Landschaft

Estimate
€2,400
ca. US$2,724
Price realised:
€2,460
ca. US$2,792
Auction archive: Lot number 6739

Coignet, Jules Louis Philippe Ein Wasserfall in einer alpinen Landschaft

Estimate
€2,400
ca. US$2,724
Price realised:
€2,460
ca. US$2,792
Beschreibung:

Ein Wasserfall in einer alpinen Landschaft. Pastell. 31,7 x 39 cm. Signiert "JCoignet". Der Landschaftsmaler, Zeichner und Lithograph Jules Coignet war ein Schüler von Jean Victor Bertin (1775-1842), der aus der Tradition Pierre Henry de Valenciennes' stammte. Bertin war ein einflußreicher Pädagoge, der die klassische Richtung der Landschaftsmalerei in Frankreich mitbegründet hat. Zu seinen Schülern zählten so renommierte Künstler wie Michallon, Roqueplan, Corot und der Autor unserer Landschaftsstudie, Coignet. Letzterer errang in dieser Disziplin alsbald beachtliche Berühmtheit. Seit 1824 beschickte der Künstler fast alljährlich die Ausstellungen des Pariser Salons mit Ansichten aus Sizilien, Rom und der Schweiz, wo er in den Jahren 1824, 1827, 1831 und 1844 verblieb. Weitere Studienreisen führten Coignet in die Pyrenäen (1834), in die Normandie (1838, 1847), in die Bretagne (1839) und nach Tirol (1839). In den 1840er Jahren bereiste der Künstler außerdem Ägypten und den Vorderen Orient. Der "pittoreske" Charakter seiner Landschaften, deren Wirkung Coignet durch eine romantische Architekturstaffage noch zu intensivieren suchte, erfreute sich in den 1830er Jahren in Deutschland einer großen Beliebtheit. Die vorliegende, souverän behandelte Naturstudie dürfte während dieses Jahrzehnts in der Schweiz oder in Österreich entstanden sein. Das heroische Element tritt hier zugunsten einer mehr objektivistischen, realistischen Naturbetrachtung zurück.

Auction archive: Lot number 6739
Auction:
Datum:
5 Jun 2020
Auction house:
Galerie Bassenge
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Germany
[email protected]
+49 30 89380290
+49 30 8918025
Beschreibung:

Ein Wasserfall in einer alpinen Landschaft. Pastell. 31,7 x 39 cm. Signiert "JCoignet". Der Landschaftsmaler, Zeichner und Lithograph Jules Coignet war ein Schüler von Jean Victor Bertin (1775-1842), der aus der Tradition Pierre Henry de Valenciennes' stammte. Bertin war ein einflußreicher Pädagoge, der die klassische Richtung der Landschaftsmalerei in Frankreich mitbegründet hat. Zu seinen Schülern zählten so renommierte Künstler wie Michallon, Roqueplan, Corot und der Autor unserer Landschaftsstudie, Coignet. Letzterer errang in dieser Disziplin alsbald beachtliche Berühmtheit. Seit 1824 beschickte der Künstler fast alljährlich die Ausstellungen des Pariser Salons mit Ansichten aus Sizilien, Rom und der Schweiz, wo er in den Jahren 1824, 1827, 1831 und 1844 verblieb. Weitere Studienreisen führten Coignet in die Pyrenäen (1834), in die Normandie (1838, 1847), in die Bretagne (1839) und nach Tirol (1839). In den 1840er Jahren bereiste der Künstler außerdem Ägypten und den Vorderen Orient. Der "pittoreske" Charakter seiner Landschaften, deren Wirkung Coignet durch eine romantische Architekturstaffage noch zu intensivieren suchte, erfreute sich in den 1830er Jahren in Deutschland einer großen Beliebtheit. Die vorliegende, souverän behandelte Naturstudie dürfte während dieses Jahrzehnts in der Schweiz oder in Österreich entstanden sein. Das heroische Element tritt hier zugunsten einer mehr objektivistischen, realistischen Naturbetrachtung zurück.

Auction archive: Lot number 6739
Auction:
Datum:
5 Jun 2020
Auction house:
Galerie Bassenge
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Germany
[email protected]
+49 30 89380290
+49 30 8918025
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert