Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 20

Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ebenda)

ALTE KUNST | MODERNE KUNST
28 May 2022, 17:00
Reserve
€4,200
ca. US$4,423
Price realised:
n. a.
Auction archive: Lot number 20

Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ebenda)

ALTE KUNST | MODERNE KUNST
28 May 2022, 17:00
Reserve
€4,200
ca. US$4,423
Price realised:
n. a.
Beschreibung:

Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ebenda)
Flusslandschaft am Niederrhein (Schwanenburg in Kleve), Öl auf Holz, 41 cm x 61 cm, signiert, partiell retuschiert, partiell craqueliert, leicht fleckig, Provenienz: Kunsthandel Heinrich Teck, Kleve; seit 1978 niederrheinische Privatsammlung. Cornelis Lieste wurde 1817 in Haarlem geboren und war ein niederländischer Landschaftsmaler der Romantik. Ebenjene ist vom "kleinen Menschen", gegenüber der großen Natur und ihrer herausragenden Pracht geprägt. Er fühlt sich der Natur unterlegen, gleichwohl hegt er tiefe und ehrwürdige Bewunderung ihr gegenüber und pflegt seine Empfindungen. So haben wir auch im Ölgemälde der Flusslandschaft am Niederrhein wenige Figuren die in der bewaldeten Landschaft agieren. Wie eine Repoussoirfigur, die uns Betrachtern den Rücken zuwendet, zwei Personen im kleinen Boot auf dem ruhigen Wasser und einem Bauernpaar in der linken Bildhälfte. Im Hintergrund ist die Klever Schwanenburg zu erkennen, so heißt es bis heute "Egal, von welcher Seite sich jemand der Stadt Kleve nähert, er wird immer den Schwanenturm sehen. Die ehrwürdige Burg ist das große Pfund der Stadt, Stolz ihrer Bewohner und Ziel vieler Besucher." Kleve ist nicht weit von Haarlem entfernt, so kann es durchaus sein, dass Cornelis Lieste sich hier der Malerei hingab um die Natur um Kleve herum einzufangen. Zumal er um 1840 Studienreisen nach Belgien und Deutschland unternahm. Dabei besuchte er höchstwahrscheinlich auch den niederländischen Landschaftsmaler Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862) den Mitbegründer der Klever Romantik, deren idealistischen Kunstauffassung er nahestand. Er malte in dieser Zeit den Niederrhein und die Landschaft der Hoge Veluwe, des Weiteren in Gegenden an Düssel, Ahr und Mosel. Bis er später den Harz bereiste und dann auch entlang des Rheins bis nach Norditalien kam, um sich später den Heidelandschaften zu widmen und den eigenen Stil in realistischerer Malweise schärfte.
Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ibid.)
Landscape at the lower rhine (Schwanenburg in Kleve), Oil on panel, 41 cm x 61 cm, signed, partially retouched, partially craquele, slightly stain-spotted, provenence: Kunsthandel Heinrich Teck, Kleve; since 1978 in a private collection. Cornelis Lieste was born in Haarlem in 1817 and was a Dutch landscape painter of the Romantic period. This period is characterised by the "small man" in relation to the great nature and its outstanding splendour. He feels inferior to nature, yet he has a deep and venerable admiration for it and cultivates his feelings. Thus, in the oil painting of the river landscape on the Lower Rhine, we also have a few figures acting in the wooded landscape. Like a repoussoir figure with its back turned to us viewers, two people in a small boat on the calm water and a peasant couple in the left half of the picture. The Swan Castle of Kleve can be seen in the background. To this day it is said "No matter from which side someone approaches the town of Kleve, he will always see the Swan Tower. The venerable castle is the city's great asset, the pride of its inhabitants and the destination of many visitors." Kleve is not far from Haarlem, so it is quite possible that Cornelis Lieste indulged in painting here to capture the nature around Kleve. Especially as he undertook study trips to Belgium and Germany around 1840. On these trips he most probably visited the Dutch landscape painter Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862), the co-founder of the Kleve Romantic movement, whose idealistic view of art he was close to. During this period he painted the Lower Rhine and the landscape of the Hoge Veluwe, as well as areas along the Düssel, Ahr and Moselle rivers. Later he travelled through the Harz Mountains and then along the Rhine to northern Italy, before turning to heathland landscapes and sharpening his own style in a more realistic style of painting.

Auction archive: Lot number 20
Auction:
Datum:
28 May 2022, 17:00
Auction house:
WETTMANN Kunstauktionen im Auktionshaus an der Ruhr
Friedrichstraße 67-67a
45468 Mülheim
Germany
[email protected]
+49 (0)208 305 90 91
+49 (0)208 4391735
Beschreibung:

Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ebenda)
Flusslandschaft am Niederrhein (Schwanenburg in Kleve), Öl auf Holz, 41 cm x 61 cm, signiert, partiell retuschiert, partiell craqueliert, leicht fleckig, Provenienz: Kunsthandel Heinrich Teck, Kleve; seit 1978 niederrheinische Privatsammlung. Cornelis Lieste wurde 1817 in Haarlem geboren und war ein niederländischer Landschaftsmaler der Romantik. Ebenjene ist vom "kleinen Menschen", gegenüber der großen Natur und ihrer herausragenden Pracht geprägt. Er fühlt sich der Natur unterlegen, gleichwohl hegt er tiefe und ehrwürdige Bewunderung ihr gegenüber und pflegt seine Empfindungen. So haben wir auch im Ölgemälde der Flusslandschaft am Niederrhein wenige Figuren die in der bewaldeten Landschaft agieren. Wie eine Repoussoirfigur, die uns Betrachtern den Rücken zuwendet, zwei Personen im kleinen Boot auf dem ruhigen Wasser und einem Bauernpaar in der linken Bildhälfte. Im Hintergrund ist die Klever Schwanenburg zu erkennen, so heißt es bis heute "Egal, von welcher Seite sich jemand der Stadt Kleve nähert, er wird immer den Schwanenturm sehen. Die ehrwürdige Burg ist das große Pfund der Stadt, Stolz ihrer Bewohner und Ziel vieler Besucher." Kleve ist nicht weit von Haarlem entfernt, so kann es durchaus sein, dass Cornelis Lieste sich hier der Malerei hingab um die Natur um Kleve herum einzufangen. Zumal er um 1840 Studienreisen nach Belgien und Deutschland unternahm. Dabei besuchte er höchstwahrscheinlich auch den niederländischen Landschaftsmaler Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862) den Mitbegründer der Klever Romantik, deren idealistischen Kunstauffassung er nahestand. Er malte in dieser Zeit den Niederrhein und die Landschaft der Hoge Veluwe, des Weiteren in Gegenden an Düssel, Ahr und Mosel. Bis er später den Harz bereiste und dann auch entlang des Rheins bis nach Norditalien kam, um sich später den Heidelandschaften zu widmen und den eigenen Stil in realistischerer Malweise schärfte.
Cornelis Lieste (1817 Haarlem - 1861 ibid.)
Landscape at the lower rhine (Schwanenburg in Kleve), Oil on panel, 41 cm x 61 cm, signed, partially retouched, partially craquele, slightly stain-spotted, provenence: Kunsthandel Heinrich Teck, Kleve; since 1978 in a private collection. Cornelis Lieste was born in Haarlem in 1817 and was a Dutch landscape painter of the Romantic period. This period is characterised by the "small man" in relation to the great nature and its outstanding splendour. He feels inferior to nature, yet he has a deep and venerable admiration for it and cultivates his feelings. Thus, in the oil painting of the river landscape on the Lower Rhine, we also have a few figures acting in the wooded landscape. Like a repoussoir figure with its back turned to us viewers, two people in a small boat on the calm water and a peasant couple in the left half of the picture. The Swan Castle of Kleve can be seen in the background. To this day it is said "No matter from which side someone approaches the town of Kleve, he will always see the Swan Tower. The venerable castle is the city's great asset, the pride of its inhabitants and the destination of many visitors." Kleve is not far from Haarlem, so it is quite possible that Cornelis Lieste indulged in painting here to capture the nature around Kleve. Especially as he undertook study trips to Belgium and Germany around 1840. On these trips he most probably visited the Dutch landscape painter Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862), the co-founder of the Kleve Romantic movement, whose idealistic view of art he was close to. During this period he painted the Lower Rhine and the landscape of the Hoge Veluwe, as well as areas along the Düssel, Ahr and Moselle rivers. Later he travelled through the Harz Mountains and then along the Rhine to northern Italy, before turning to heathland landscapes and sharpening his own style in a more realistic style of painting.

Auction archive: Lot number 20
Auction:
Datum:
28 May 2022, 17:00
Auction house:
WETTMANN Kunstauktionen im Auktionshaus an der Ruhr
Friedrichstraße 67-67a
45468 Mülheim
Germany
[email protected]
+49 (0)208 305 90 91
+49 (0)208 4391735
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert