Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number Lot 2183

Deutsch Anfang 14. Jahrhundert

Alte Kunst
30 May 2020
Estimate
€20,000 - €25,000
ca. US$21,986 - US$27,483
Price realised:
n. a.
Auction archive: Lot number Lot 2183

Deutsch Anfang 14. Jahrhundert

Alte Kunst
30 May 2020
Estimate
€20,000 - €25,000
ca. US$21,986 - US$27,483
Price realised:
n. a.
Beschreibung:

Deutsch Anfang 14. Jahrhundert Typar des Martiniklosters im Brühl in Erfurt Kupferlegierung, gegossen. Im Jahr 1303 wurde das Erfurter Kloster Mariengarten in das Brühl (lateinisch "in Plurali"), die älteste Vorstadt Erfurts, verlegt, wo sich die Pfarrkirche St. Martini befand. Unser aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts stammendes Typar dieses Klosters - der erste Abdruck ist aus dem Jahr 1312 erhalten, doch der Verbleib des Typars war bisher nicht bekannt - zeigt den Heiligen Martin zu Pferd, davor zu seinen Füßen den Bettler. Die Umschrift lautet: "S(IGILLVM) CONVE(N)TVS S(AN)C(T)IMONIALIV(M) ECC(LESI)E S(AN)C(T)I MARTINI I(N) PL(VR)ALI." Tadelloser Zustand. Durchmesser 4,9 cm, Tiefe 1,2 cm (mit Handhabe).ZertifikatPaz Laboratorien für Archäometrie, Bad Kreuznach 7.6.2018 (Materialuntersuchung mittels Röntgenfluoreszenzanalyse). - Dr. Michael Matscha, Bistumsarchiv Erfurt 18.9.2018 (schriftliche Auskunft).Provenienz2014 erworben aus Erfurter Privatbesitz. - Seither deutscher Privatbesitz.LiteraturhinweiseUlrich Simon: Erfurt, St. Martini extra muros. In: Germania Benedictina. Bd. 4. Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen, St. Ottilien 2011, S. 677-705, hier S. 678-679 u. 704.

Auction archive: Lot number Lot 2183
Auction:
Datum:
30 May 2020
Auction house:
Kunsthaus Lempertz KG
Neumarkt 3
50667 Köln
Germany
info@lempertz.com
+49 (0)221 9257290
+49 (0)221 9257296
Beschreibung:

Deutsch Anfang 14. Jahrhundert Typar des Martiniklosters im Brühl in Erfurt Kupferlegierung, gegossen. Im Jahr 1303 wurde das Erfurter Kloster Mariengarten in das Brühl (lateinisch "in Plurali"), die älteste Vorstadt Erfurts, verlegt, wo sich die Pfarrkirche St. Martini befand. Unser aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts stammendes Typar dieses Klosters - der erste Abdruck ist aus dem Jahr 1312 erhalten, doch der Verbleib des Typars war bisher nicht bekannt - zeigt den Heiligen Martin zu Pferd, davor zu seinen Füßen den Bettler. Die Umschrift lautet: "S(IGILLVM) CONVE(N)TVS S(AN)C(T)IMONIALIV(M) ECC(LESI)E S(AN)C(T)I MARTINI I(N) PL(VR)ALI." Tadelloser Zustand. Durchmesser 4,9 cm, Tiefe 1,2 cm (mit Handhabe).ZertifikatPaz Laboratorien für Archäometrie, Bad Kreuznach 7.6.2018 (Materialuntersuchung mittels Röntgenfluoreszenzanalyse). - Dr. Michael Matscha, Bistumsarchiv Erfurt 18.9.2018 (schriftliche Auskunft).Provenienz2014 erworben aus Erfurter Privatbesitz. - Seither deutscher Privatbesitz.LiteraturhinweiseUlrich Simon: Erfurt, St. Martini extra muros. In: Germania Benedictina. Bd. 4. Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen, St. Ottilien 2011, S. 677-705, hier S. 678-679 u. 704.

Auction archive: Lot number Lot 2183
Auction:
Datum:
30 May 2020
Auction house:
Kunsthaus Lempertz KG
Neumarkt 3
50667 Köln
Germany
info@lempertz.com
+49 (0)221 9257290
+49 (0)221 9257296
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert