Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 453

Georg Kolbe

Grosse Kunstauktion Nr.183
3 Dec 2021 - 5 Dec 2021
Reserve
€5,500
ca. US$6,227
Price realised:
n. a.
Auction archive: Lot number 453

Georg Kolbe

Grosse Kunstauktion Nr.183
3 Dec 2021 - 5 Dec 2021
Reserve
€5,500
ca. US$6,227
Price realised:
n. a.
Beschreibung:

Georg Kolbe (1877 Waldheim - 1947 Berlin) Porträtkopf von Ludwig Derleth Bronze, vergoldet. Bez./betitelt "L. DERLETH" und sign. "G. Kolbe Bildh.". Dunkelgrauschwarzer, polierter Steinsockel (Diabas?). Guss wohl von 1958/59. Georg Kolbe lernte den charismatischen Dichter Ludwig Derleth 1898 in Paris kennen, schloss sich kurzfristig dessen Kreis an und war zeitweilig mit Derleths Schwester verlobt. Allerdings kam es rasch zum Bruch und erst 1904 begegneten sich Derleth und Kolbe wieder, als ihn der Maler und Schriftsteller Gustav Richter mit einem Porträt Derleths beauftragte. Im selben Jahr publizierte Derleth auch seine "Proklamationen" mit einem Pathos in der Nachfolge von Nietzsches "Also sprach Zarathustra". Bronze-H. 34 cm; Ges.-H. 52,5 cm. Es sind bisher nur zwei Lebzeitgüsse bekannt (u. a. im Schiller-Archiv, Marbach); Nachgüsse von 1958/59 befinden sich im Georg Kolbe Museum, Berlin (mit identischer Bez. u. Sign.) und in der Ludwig-Derleth-Realschule, Gerolzhofen. Die Gestaltung des Sockels beim vorliegenden Exemplar entspricht denen der Lebzeitgüsse. Vgl. Ursel Berger: "Georg Kolbe - Leben und Werk mit dem Katalog der Kolbe-Plastiken im Georg-Kolbe-Museum", Berlin 1990, S. 14 ff. und S. 209/210 mit Abb. (Nachguss von 1958/1959 im Kolbe-Museum). Gilt bronze, 1904. Signed and titled. Polished stone base. Cast probably 1958/59.

Auction archive: Lot number 453
Auction:
Datum:
3 Dec 2021 - 5 Dec 2021
Auction house:
Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
Große Straße 1
29693 Ahlden
Germany
[email protected]
+49 (0)5164 80100
+49 (0)5164 522
Beschreibung:

Georg Kolbe (1877 Waldheim - 1947 Berlin) Porträtkopf von Ludwig Derleth Bronze, vergoldet. Bez./betitelt "L. DERLETH" und sign. "G. Kolbe Bildh.". Dunkelgrauschwarzer, polierter Steinsockel (Diabas?). Guss wohl von 1958/59. Georg Kolbe lernte den charismatischen Dichter Ludwig Derleth 1898 in Paris kennen, schloss sich kurzfristig dessen Kreis an und war zeitweilig mit Derleths Schwester verlobt. Allerdings kam es rasch zum Bruch und erst 1904 begegneten sich Derleth und Kolbe wieder, als ihn der Maler und Schriftsteller Gustav Richter mit einem Porträt Derleths beauftragte. Im selben Jahr publizierte Derleth auch seine "Proklamationen" mit einem Pathos in der Nachfolge von Nietzsches "Also sprach Zarathustra". Bronze-H. 34 cm; Ges.-H. 52,5 cm. Es sind bisher nur zwei Lebzeitgüsse bekannt (u. a. im Schiller-Archiv, Marbach); Nachgüsse von 1958/59 befinden sich im Georg Kolbe Museum, Berlin (mit identischer Bez. u. Sign.) und in der Ludwig-Derleth-Realschule, Gerolzhofen. Die Gestaltung des Sockels beim vorliegenden Exemplar entspricht denen der Lebzeitgüsse. Vgl. Ursel Berger: "Georg Kolbe - Leben und Werk mit dem Katalog der Kolbe-Plastiken im Georg-Kolbe-Museum", Berlin 1990, S. 14 ff. und S. 209/210 mit Abb. (Nachguss von 1958/1959 im Kolbe-Museum). Gilt bronze, 1904. Signed and titled. Polished stone base. Cast probably 1958/59.

Auction archive: Lot number 453
Auction:
Datum:
3 Dec 2021 - 5 Dec 2021
Auction house:
Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
Große Straße 1
29693 Ahlden
Germany
[email protected]
+49 (0)5164 80100
+49 (0)5164 522
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert