Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 3226

GEORG KOLBE

Estimate
CHF40,000 - CHF60,000
ca. US$40,390 - US$60,586
Price realised:
n. a.
Auction archive: Lot number 3226

GEORG KOLBE

Estimate
CHF40,000 - CHF60,000
ca. US$40,390 - US$60,586
Price realised:
n. a.
Beschreibung:

GEORG KOLBE (Waldheim 1877 - 1947 Berlin) Die Kathedrale. 1921. Bronze, dunkelbraune Patina. Rückseitig am rechten Bein monogrammiert: GK. Höhe: 57,5 cm. Wir danken Frau Dr. Ursel Berger für die freundliche Hilfe und für die Bestätigung der Authentizität des Werkes, Berlin, 27. April 2018. Es handelt sich um einen Lebzeitguss der Giesserei Noack, Berlin. Provenienz: Privatsammlung Schweiz, durch Erbschaft an die heutigen Besitzer. Die „Kathedrale“ weist die typischen neuen Formgebungen Georg Kolbes auf, welche der Künstler zu Beginn der 20er Jahre schafft: "Heute entstehen meine Arbeiten überhaupt nicht mehr von der Natur [...]. Ich bin dem Wesen des Plastischen näher gekommen, kann der Form an sich mehr Ausdruck geben." (zit. nach: Berger, Georg Kolbe Leben und Werk, Berlin 1990, S. 66). Die knieende, ihre Arme weit über den Kopf austreckende Frau ist in klare dreiecksformen eingebunden. Sie wirkt wie ein Ornament im Raum. Dargestellt ist die zu dieser Zeit berühmte Ausdruckstänzerin Charlotte Bara deren sehr stilisierten „gothischen Rituale“ mit dem gotischen Kathedralbau verglichen worden sind.

Auction archive: Lot number 3226
Auction:
Datum:
29 Jun 2018
Auction house:
Koller Auktionen AG
Hardturmstr. 102
8031 Zürich
Switzerland
[email protected]
+41 (0)44 4456330
Beschreibung:

GEORG KOLBE (Waldheim 1877 - 1947 Berlin) Die Kathedrale. 1921. Bronze, dunkelbraune Patina. Rückseitig am rechten Bein monogrammiert: GK. Höhe: 57,5 cm. Wir danken Frau Dr. Ursel Berger für die freundliche Hilfe und für die Bestätigung der Authentizität des Werkes, Berlin, 27. April 2018. Es handelt sich um einen Lebzeitguss der Giesserei Noack, Berlin. Provenienz: Privatsammlung Schweiz, durch Erbschaft an die heutigen Besitzer. Die „Kathedrale“ weist die typischen neuen Formgebungen Georg Kolbes auf, welche der Künstler zu Beginn der 20er Jahre schafft: "Heute entstehen meine Arbeiten überhaupt nicht mehr von der Natur [...]. Ich bin dem Wesen des Plastischen näher gekommen, kann der Form an sich mehr Ausdruck geben." (zit. nach: Berger, Georg Kolbe Leben und Werk, Berlin 1990, S. 66). Die knieende, ihre Arme weit über den Kopf austreckende Frau ist in klare dreiecksformen eingebunden. Sie wirkt wie ein Ornament im Raum. Dargestellt ist die zu dieser Zeit berühmte Ausdruckstänzerin Charlotte Bara deren sehr stilisierten „gothischen Rituale“ mit dem gotischen Kathedralbau verglichen worden sind.

Auction archive: Lot number 3226
Auction:
Datum:
29 Jun 2018
Auction house:
Koller Auktionen AG
Hardturmstr. 102
8031 Zürich
Switzerland
[email protected]
+41 (0)44 4456330
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert