Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 3006

WOLF, CASPAR

Schweizer Kunst
17 Jun 2017 - 26 Jun 2017
Estimate
CHF50,000 - CHF70,000
ca. US$51,535 - US$72,149
Price realised:
CHF50,000
ca. US$51,535
Auction archive: Lot number 3006

WOLF, CASPAR

Schweizer Kunst
17 Jun 2017 - 26 Jun 2017
Estimate
CHF50,000 - CHF70,000
ca. US$51,535 - US$72,149
Price realised:
CHF50,000
ca. US$51,535
Beschreibung:

WOLF, CASPAR (Muri 1735 - 1783 Heidelberg) Die Steinbrücke bei Château-d'Oex. Öl auf Leinwand. Auf der Brückenmitte signiert: C. Wolf. 54 x 82,5 cm. Provenienz: - Sammlung Keukenhof bei Lisse. - Sammlung H. Wilhelm, Basel. - Schweizer Privatbesitz. Literatur: Raeber, Willi: Caspar Wolf 1735-1783 - Sein Leben und sein Werk, Zürich 1979, Nr. 259, S. 248 (mit Abb. S. 249). Caspar Wolfs Gemälde einer idyllischen Steinbrücke bei Château-d’Oex im Schweizer Kanton Waadt steht in einem historisch-geografischen Kontext, der für Wolf stets eine elementare Rolle bei der Wahl des Motivs und seines Standpunktes spielte. Das angebotene Gemälde zeigt einen Blick auf das Dorf Château-d’Oex, das sich in einer Talweitung des Pays-d’Enhaut auf einer Geländeterrasse am Dorfbach erstreckt, leicht erhöht über dem Tal der Saane. Caspar Wolf entschied sich bei diesem Gemälde für eine Position mitten auf der Strasse, welche sich am Haus vorbei links über die Steinbrücke schlängelt. Jene Steinbrücke, die über die Saane führt, bildet den Fokus des Bildes und bei genauerer Betrachtung fällt hier die Signatur von Wolf auf dem mittigen Schlussstein der Brücke und somit auch fast in der Mitte des Bildes auf. Jene Steinbrücken zwischen Gstaad und Gruyères, entstanden in den Jahren zwischen 1578 und 1800, gelten noch heute als architektonische Kunstwerke und als Zeitzeugen der Verkehrsgeschichte im heutigen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut. Zusätzlich offenbart Wolfs Standpunkt einen Blick auf das leicht entfernt liegende Dorf Château-d’Oex. Dabei ist die Dorfkirche der kleinen Gemeinde nach dem Wiederaufbau des Brandes von 1741 erkennbar. Die ästhetische Komposition des angebotenen Gemäldes verweist auf Caspar Wolfs künstlerisches Können und sein Auge für naturalistische Anordnungen. Durch die Integration des Holzhauses in die rechte Bildhälfte generiert er Bildtiefe und verstärkt diese zusätzlich durch den besonderen Lichteinfall. Das Sonnenlicht beleuchtet den Aufgang der Brücke sinnbildlich. Im Mittel- und Hintergrund entsteht durch das changierende Sonnenlicht ein Wechselspiel zwischen schattigen und besonnten Partien. Dadurch erhält die Landschaft ihre besondere Lebhaftigkeit und Ausdrucksstärke, die den Maler Caspar Wolf auszeichnet.

Auction archive: Lot number 3006
Auction:
Datum:
17 Jun 2017 - 26 Jun 2017
Auction house:
Koller Auktionen AG
Hardturmstr. 102
8031 Zürich
Switzerland
[email protected]
+41 (0)44 4456330
Beschreibung:

WOLF, CASPAR (Muri 1735 - 1783 Heidelberg) Die Steinbrücke bei Château-d'Oex. Öl auf Leinwand. Auf der Brückenmitte signiert: C. Wolf. 54 x 82,5 cm. Provenienz: - Sammlung Keukenhof bei Lisse. - Sammlung H. Wilhelm, Basel. - Schweizer Privatbesitz. Literatur: Raeber, Willi: Caspar Wolf 1735-1783 - Sein Leben und sein Werk, Zürich 1979, Nr. 259, S. 248 (mit Abb. S. 249). Caspar Wolfs Gemälde einer idyllischen Steinbrücke bei Château-d’Oex im Schweizer Kanton Waadt steht in einem historisch-geografischen Kontext, der für Wolf stets eine elementare Rolle bei der Wahl des Motivs und seines Standpunktes spielte. Das angebotene Gemälde zeigt einen Blick auf das Dorf Château-d’Oex, das sich in einer Talweitung des Pays-d’Enhaut auf einer Geländeterrasse am Dorfbach erstreckt, leicht erhöht über dem Tal der Saane. Caspar Wolf entschied sich bei diesem Gemälde für eine Position mitten auf der Strasse, welche sich am Haus vorbei links über die Steinbrücke schlängelt. Jene Steinbrücke, die über die Saane führt, bildet den Fokus des Bildes und bei genauerer Betrachtung fällt hier die Signatur von Wolf auf dem mittigen Schlussstein der Brücke und somit auch fast in der Mitte des Bildes auf. Jene Steinbrücken zwischen Gstaad und Gruyères, entstanden in den Jahren zwischen 1578 und 1800, gelten noch heute als architektonische Kunstwerke und als Zeitzeugen der Verkehrsgeschichte im heutigen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut. Zusätzlich offenbart Wolfs Standpunkt einen Blick auf das leicht entfernt liegende Dorf Château-d’Oex. Dabei ist die Dorfkirche der kleinen Gemeinde nach dem Wiederaufbau des Brandes von 1741 erkennbar. Die ästhetische Komposition des angebotenen Gemäldes verweist auf Caspar Wolfs künstlerisches Können und sein Auge für naturalistische Anordnungen. Durch die Integration des Holzhauses in die rechte Bildhälfte generiert er Bildtiefe und verstärkt diese zusätzlich durch den besonderen Lichteinfall. Das Sonnenlicht beleuchtet den Aufgang der Brücke sinnbildlich. Im Mittel- und Hintergrund entsteht durch das changierende Sonnenlicht ein Wechselspiel zwischen schattigen und besonnten Partien. Dadurch erhält die Landschaft ihre besondere Lebhaftigkeit und Ausdrucksstärke, die den Maler Caspar Wolf auszeichnet.

Auction archive: Lot number 3006
Auction:
Datum:
17 Jun 2017 - 26 Jun 2017
Auction house:
Koller Auktionen AG
Hardturmstr. 102
8031 Zürich
Switzerland
[email protected]
+41 (0)44 4456330
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert