Premium pages left without account:

Auction archive: Lot number 1236

1236 Spener, Phil. Jac.

Nr. 119
5 May 2008 - 7 May 2008
Estimate
€260
ca. US$404
Price realised:
€240
ca. US$373
Auction archive: Lot number 1236

1236 Spener, Phil. Jac.

Nr. 119
5 May 2008 - 7 May 2008
Estimate
€260
ca. US$404
Price realised:
€240
ca. US$373
Beschreibung:

1236 GENEALOGIE und HERALDIK. - Spener, Phil. Jac. Insignium theoria seu Operis Heraldici pars generalis. - Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens. 2 Bde. Ffm., Zunner, 1690 u. 1680. Fol. 2 Kupfertit. 2 gest. Tit.-Vign. , 6 Bll., 368 SS., 35; 6 Bll., 36, 778 (recte 772) SS., 16 Bll., 58 Kupfertaf. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. Schätzpreis: *R (260,- €) / (406,- $) Graesse IV 1 , 464; Ebert 21598; v. Faber du Faur 1411b; Berchem S. 347/8. - Erste Ausgabe der beiden großen Teile mit den schönen Wappenkupfern. Spener war nicht nur als Vertreter des Pietismus, sondern auch als Genealoge u. Heraldiker von großer Bedeutung. - Reich illustriert. - Frontisp. in Bd. 1 seitl. knapp beschnitten. In Bd. 2 im unt. Rand wenige Bll. etwas wurmstichig. Text in Bd. 1 gegen Schluß stärker gebräunt. SS. 523/524 in Bd. 2 mit Tintenspritzern. Innengelenke von Bd. 2 etwas wurmstichig u. gebräunt. Insgesamt wohlerhalten. Zuschlag: 240,- € / 374,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1988 H&K 57/1845 L 850,- Pgt. d. Zt. - Insignium u. Historia. - Stellenw. geringer Wasserrand, vereinz. bräunl. 3 Bll. gebräunt, 1 dav. mit Einriß u. etwas brüchigem Papier. 1988 H&K 57/1846 260,- Pgt. d. Zt. - Nur Insignium. - Ankolor. Kl. Mängel. 1989 H&K 58/1400 550,- Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. verg. Wappensupralibros auf beiden Deckeln. - Beide Teile. Stellenw. etw. gebräunt u. vereinz. stockfl. Exlibris auf vord. Spiegel entfernt. Etw. berieben u. bestoßen. Vord. Gelenk oben gering brüchig, unt. Kap. mit zwei Einrissen. 1989 H&K 58/1401 400,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile in 2 Bdn. Unwesentl. gebräunt od. fl., Pars specialis bei mehreren Lagen u. in den Innengelenken mit Wurmgang im unt. w. Rd., Pars generalis ohne d. w. Schlußbl., sonst schönes Expl. 1990 R&A 43/1131 320,- Ldr. d. Zt. - Tl. 2 von 1680. 1990 VEN 62/3414 170,- Hldr. - Tl. 1 von 1690. 1990 WACH 8/1229 600,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile. !!! 1996 H&H 83/1458 380,- Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. - Beide Teile. Gebräunt. Stellenw. stockfl. Tit. v. Tl. 1 mit Besitzverm. v. alt. Hd. Einbd. berieben, der untere Teil beschädigt. - Gest. Exlibris Christ. Lud. Tieffenbach (W. 2190).
1236 GENEALOGIE und HERALDIK. - Spener, Phil. Jac. Insignium theoria seu Operis Heraldici pars generalis. - Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens. 2 Bde. Ffm., Zunner, 1690 u. 1680. Fol. 2 Kupfertit. 2 gest. Tit.-Vign. , 6 Bll., 368 SS., 35; 6 Bll., 36, 778 (recte 772) SS., 16 Bll., 58 Kupfertaf. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. Schätzpreis: *R (260,- €) / (406,- $) Graesse IV 1 , 464; Ebert 21598; v. Faber du Faur 1411b; Berchem S. 347/8. - Erste Ausgabe der beiden großen Teile mit den schönen Wappenkupfern. Spener war nicht nur als Vertreter des Pietismus, sondern auch als Genealoge u. Heraldiker von großer Bedeutung. - Reich illustriert. - Frontisp. in Bd. 1 seitl. knapp beschnitten. In Bd. 2 im unt. Rand wenige Bll. etwas wurmstichig. Text in Bd. 1 gegen Schluß stärker gebräunt. SS. 523/524 in Bd. 2 mit Tintenspritzern. Innengelenke von Bd. 2 etwas wurmstichig u. gebräunt. Insgesamt wohlerhalten. Zuschlag: 240,- € / 374,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1988 H&K 57/1845 L 850,- Pgt. d. Zt. - Insignium u. Historia. - Stellenw. geringer Wasserrand, vereinz. bräunl. 3 Bll. gebräunt, 1 dav. mit Einriß u. etwas brüchigem Papier. 1988 H&K 57/1846 260,- Pgt. d. Zt. - Nur Insignium. - Ankolor. Kl. Mängel. 1989 H&K 58/1400 550,- Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. verg. Wappensupralibros auf beiden Deckeln. - Beide Teile. Stellenw. etw. gebräunt u. vereinz. stockfl. Exlibris auf vord. Spiegel entfernt. Etw. berieben u. bestoßen. Vord. Gelenk oben gering brüchig, unt. Kap. mit zwei Einrissen. 1989 H&K 58/1401 400,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile in 2 Bdn. Unwesentl. gebräunt od. fl., Pars specialis bei mehreren Lagen u. in den Innengelenken mit Wurmgang im unt. w. Rd., Pars generalis ohne d. w. Schlußbl., sonst schönes Expl. 1990 R&A 43/1131 320,- Ldr. d. Zt. - Tl. 2 von 1680. 1990 VEN 62/3414 170,- Hldr. - Tl. 1 von 1690. 1990 WACH 8/1229 600,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile. !!! 1996 H&H 83/1458 380,- Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. - Beide Teile. Gebräunt. Stellenw. stockfl. Tit. v. Tl. 1 mit Besitzverm. v. alt. Hd. Einbd. berieben, der untere Teil beschädigt. - Gest. Exlibris Christ. Lud. Tieffenbach (W. 2190).

Auction archive: Lot number 1236
Auction:
Datum:
5 May 2008 - 7 May 2008
Auction house:
Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Germany
[email protected]
+49 (0)89 284034
Beschreibung:

1236 GENEALOGIE und HERALDIK. - Spener, Phil. Jac. Insignium theoria seu Operis Heraldici pars generalis. - Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens. 2 Bde. Ffm., Zunner, 1690 u. 1680. Fol. 2 Kupfertit. 2 gest. Tit.-Vign. , 6 Bll., 368 SS., 35; 6 Bll., 36, 778 (recte 772) SS., 16 Bll., 58 Kupfertaf. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. Schätzpreis: *R (260,- €) / (406,- $) Graesse IV 1 , 464; Ebert 21598; v. Faber du Faur 1411b; Berchem S. 347/8. - Erste Ausgabe der beiden großen Teile mit den schönen Wappenkupfern. Spener war nicht nur als Vertreter des Pietismus, sondern auch als Genealoge u. Heraldiker von großer Bedeutung. - Reich illustriert. - Frontisp. in Bd. 1 seitl. knapp beschnitten. In Bd. 2 im unt. Rand wenige Bll. etwas wurmstichig. Text in Bd. 1 gegen Schluß stärker gebräunt. SS. 523/524 in Bd. 2 mit Tintenspritzern. Innengelenke von Bd. 2 etwas wurmstichig u. gebräunt. Insgesamt wohlerhalten. Zuschlag: 240,- € / 374,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1988 H&K 57/1845 L 850,- Pgt. d. Zt. - Insignium u. Historia. - Stellenw. geringer Wasserrand, vereinz. bräunl. 3 Bll. gebräunt, 1 dav. mit Einriß u. etwas brüchigem Papier. 1988 H&K 57/1846 260,- Pgt. d. Zt. - Nur Insignium. - Ankolor. Kl. Mängel. 1989 H&K 58/1400 550,- Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. verg. Wappensupralibros auf beiden Deckeln. - Beide Teile. Stellenw. etw. gebräunt u. vereinz. stockfl. Exlibris auf vord. Spiegel entfernt. Etw. berieben u. bestoßen. Vord. Gelenk oben gering brüchig, unt. Kap. mit zwei Einrissen. 1989 H&K 58/1401 400,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile in 2 Bdn. Unwesentl. gebräunt od. fl., Pars specialis bei mehreren Lagen u. in den Innengelenken mit Wurmgang im unt. w. Rd., Pars generalis ohne d. w. Schlußbl., sonst schönes Expl. 1990 R&A 43/1131 320,- Ldr. d. Zt. - Tl. 2 von 1680. 1990 VEN 62/3414 170,- Hldr. - Tl. 1 von 1690. 1990 WACH 8/1229 600,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile. !!! 1996 H&H 83/1458 380,- Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. - Beide Teile. Gebräunt. Stellenw. stockfl. Tit. v. Tl. 1 mit Besitzverm. v. alt. Hd. Einbd. berieben, der untere Teil beschädigt. - Gest. Exlibris Christ. Lud. Tieffenbach (W. 2190).
1236 GENEALOGIE und HERALDIK. - Spener, Phil. Jac. Insignium theoria seu Operis Heraldici pars generalis. - Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens. 2 Bde. Ffm., Zunner, 1690 u. 1680. Fol. 2 Kupfertit. 2 gest. Tit.-Vign. , 6 Bll., 368 SS., 35; 6 Bll., 36, 778 (recte 772) SS., 16 Bll., 58 Kupfertaf. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. Schätzpreis: *R (260,- €) / (406,- $) Graesse IV 1 , 464; Ebert 21598; v. Faber du Faur 1411b; Berchem S. 347/8. - Erste Ausgabe der beiden großen Teile mit den schönen Wappenkupfern. Spener war nicht nur als Vertreter des Pietismus, sondern auch als Genealoge u. Heraldiker von großer Bedeutung. - Reich illustriert. - Frontisp. in Bd. 1 seitl. knapp beschnitten. In Bd. 2 im unt. Rand wenige Bll. etwas wurmstichig. Text in Bd. 1 gegen Schluß stärker gebräunt. SS. 523/524 in Bd. 2 mit Tintenspritzern. Innengelenke von Bd. 2 etwas wurmstichig u. gebräunt. Insgesamt wohlerhalten. Zuschlag: 240,- € / 374,- $ " Jahr Haus Auktion Preis Einband Zustand 1988 H&K 57/1845 L 850,- Pgt. d. Zt. - Insignium u. Historia. - Stellenw. geringer Wasserrand, vereinz. bräunl. 3 Bll. gebräunt, 1 dav. mit Einriß u. etwas brüchigem Papier. 1988 H&K 57/1846 260,- Pgt. d. Zt. - Nur Insignium. - Ankolor. Kl. Mängel. 1989 H&K 58/1400 550,- Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. verg. Wappensupralibros auf beiden Deckeln. - Beide Teile. Stellenw. etw. gebräunt u. vereinz. stockfl. Exlibris auf vord. Spiegel entfernt. Etw. berieben u. bestoßen. Vord. Gelenk oben gering brüchig, unt. Kap. mit zwei Einrissen. 1989 H&K 58/1401 400,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile in 2 Bdn. Unwesentl. gebräunt od. fl., Pars specialis bei mehreren Lagen u. in den Innengelenken mit Wurmgang im unt. w. Rd., Pars generalis ohne d. w. Schlußbl., sonst schönes Expl. 1990 R&A 43/1131 320,- Ldr. d. Zt. - Tl. 2 von 1680. 1990 VEN 62/3414 170,- Hldr. - Tl. 1 von 1690. 1990 WACH 8/1229 600,- Pgt. d. Zt. - Beide Teile. !!! 1996 H&H 83/1458 380,- Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. - Beide Teile. Gebräunt. Stellenw. stockfl. Tit. v. Tl. 1 mit Besitzverm. v. alt. Hd. Einbd. berieben, der untere Teil beschädigt. - Gest. Exlibris Christ. Lud. Tieffenbach (W. 2190).

Auction archive: Lot number 1236
Auction:
Datum:
5 May 2008 - 7 May 2008
Auction house:
Hartung & Hartung KG
Karolinenplatz 5a
80333 München
Germany
[email protected]
+49 (0)89 284034
Try LotSearch

Try LotSearch and its premium features for 7 days - without any costs!

  • Search lots and bid
  • Price database and artist analysis
  • Alerts for your searches
Create an alert now!

Be notified automatically about new items in upcoming auctions.

Create an alert